Skip to content

Petition / Gerichtsverhandlung / Seiten

1. Februar 2014

Liebe Freunde,

über 190.000 Landsleute, darunter über 80.000 aus Baden-Württemberg unterzeichneten die Petition gegen den Homounterricht – so nannten es die Medien – und man hat sie am 30.01. dem Landtag übergeben. Damit wurde das Ziel von 100.000 Unterschriften weit übererfüllt und mehr als nur ein Zeichen gesetzt. Möge Gott den weiteren Fortgang in der Sache segnen!

~

Am Freitag, den 14.02.2014 findet ab 9 Uhr meine Verhandlung am Sozialgericht Altenburg (04600), Pauritzer Platz 1, 2.Etage im Sitzungssaal 305 statt. Mir wurden aufgrund kritischer Anmerkungen über ein Unternehmen mit Wirkung für die ersten drei Monate des Jahres 2012 meine Bezüge um ein Drittel gekürzt. Dagegen richtete sich mein Widerspruch, dem nicht stattgegeben wurde, woraufhin ich Klage erhob und nun wird die Angelegenheit verhandelt. Wer möchte, kann die Sache gern beobachten – die Sitzung ist öffentlich.

Sollte jemand Interesse an den Unterlagen haben, so gewähre ich gern einen Einblick, bitte aber um Vertraulichkeit – die Gründe dafür und die besondere Brisanz erkennt man dann beim Lesen der Dokumente. Eine Veröffentlichung der Schriftstücke – einschließlich der Zeugenaussagen – behalte ich mir vor, falls ich dies zu einem späteren Zeitpunkt für notwendig erachte. Allerdings bekäme dies einigen Zeitgenossen nicht sonderlich gut. Auch in dieser Sache bitte ich um Gebetsunterstützung treuer Glaubensgeschwister!

~

Eine Mitstreiterin bat mich schon vor geraumer Zeit darum, auch mal auf ihre Seite aufmerksam zu machen, was ich hiermit gern tun möchte: http://indexexpurgatorius.wordpress.com/  Maria, Du siehst, ich habe es nicht vergessen.

~

Zwei Seiten von lieben Glaubensbrüdern, auf denen sich jeweils eine Menge guter Stoff findet, möchte ich euch auch noch ans Herz legen: http://messageland.org/  und  http://03096.retail2.c4pserver.de/index.html

~

Wer reichlich auf den benannten Seiten liest, kann auch meinen nächsten Rundbrief besser verstehen, in dem ich plane etwas über einen älteren Bruder von Papst Franziskus zu veröffentlichen, wovon die Welt kaum irgend eine Kenntnis hat. Ihr dürft gespannt sein.

Im 2. Vatikanischen Konzil bekannte man: „Wer seinem Gewissen folgt, kann sein Heil finden, d.h. er kann in Gemeinschaft mit Gott leben.“ Und die Konstitution fügt hinzu: „Das sei so, auch wenn wir nicht wissen, auf welchen Wegen das geht.“ – Was für eine Ahnungslosigkeit wird hier offenbar! Kennen die nicht Römer 2:1-16? Bitte lesen! Und in Johannes 14:1-9 heißt es: „Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich! In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen. Wenn’s nicht so wäre, hätte ich dann zu euch gesagt: Ich gehe hin, euch die Stätte zu bereiten? Und wenn ich hingehe, euch die Stätte zu bereiten, will ich wiederkommen und euch zu mir nehmen, damit ihr seid, wo ich bin. Und wo ich hingehe, den Weg wisst ihr. Spricht zu ihm Thomas: Herr, wir wissen nicht, wo du hingehst; wie können wir den Weg wissen? Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen. Spricht zu ihm Philippus: Herr, zeige uns den Vater und es genügt uns. Jesus spricht zu ihm: So lange bin ich bei euch und du kennst mich nicht, Philippus? Wer mich sieht, der sieht den Vater! Wie sprichst du dann: Zeige uns den Vater?“

Lasst uns tun wie Johannes in Johannes 13:23 „Es war aber einer unter seinen Jüngern, den Jesus lieb hatte, der lag bei Tisch an der Brust Jesu.“er hatte sein Ohr am Herzen Gottes! Mit den herzlichsten Grüßen und Segenswünschen! Euer Christian

Advertisements

From → Texte

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: