Skip to content

Richtigstellung von Hugo Gambetta

5. März 2014

Ergänzend zum Beitrag aus der ‚Stimme der Übrigen’ über einen älteren Bruder von Papst Franziskus teilte dessen Herausgeber nun folgende Informationen in einem Rundbrief mit:

„Nachdem wir uns entschieden hatten, den Bericht von Bruder Hugo Gambetta über den älteren Bruder des Papstes trotz gegenteiliger Aussagen der offiziellen Gemeinde in der letzten „Stimme der Übrigen“ zu veröffentlichen, hat nun Bruder Gambetta selbst seine Aussage korrigiert.

Es gibt ein Video von Dr. Gambetta, in dem er leider nur in Spanisch seine Aussage berichtigt. Nachdem wir erfahren hatten, dass eine Rücknahme von Bruder Gambetta erfolgt sein sollte und nun auch das Video sahen, bemühten wir uns um eine Übersetzung. Eine in Argentinien geborene und dort teils aufgewachsene Glaubensschwester, die in Deutschland lebt, übersetzte uns mündlich die Aussagen, die Bruder Gambetta in diesem Video macht. Sie teilte mir sinngemäß mit, dass Bruder Gambetta sich am Anfang und Schluss dafür entschuldigte, dass ihm ein Fehler unterlaufen sei und er diesen Bericht sich hätte schriftlich geben lassen sollen. Der Name eines Bruders des Papstes würde sich nicht in den Gemeindebüchern der STA befinden, wie die Gemeinschaft richtig herausgefunden habe. Für diese Unkorrektheit würde er sich entschuldigen. Allerdings habe Bruder Gambetta nach seinen neuen Recherchen noch andere Informationen. Er habe zu dem Bruder, der ihm die Informationen über den älteren Bruder zutrug, immer noch Vertrauen. Und dieser Bruder wiederum hatte einen anderen Informanten, durch den er die Geschichte mit dem adventistischen Papstbruder erfahren hatte. Bruder Gambetta habe im Video auch gesagt, dass er nun auch den Informanten aus erster Quelle darauf ansprach, ob diese Geschichte denn wahr sei, und dieser habe darauf geantwortet: Ja! Bruder Gambetta sei daher der Meinung, dass es sich vielleicht auch um einen Neffen des Papstes gehandelt haben könnte, denn einen älteren Bruder des Papstes gibt es offenbar nicht.

Wir wissen natürlich nicht, ob vielleicht auch von Seiten der Jesuiten, die den Papst schützen wollen, eventuell interveniert wurde und es so zu einer teilweisen Rücknahme gekommen ist.“

Nach dieser Erklärung folgte mein Brief an Franziskus – siehe eine der letzten Veröffentlichungen auf meiner Seite https://donnerruf.wordpress.com/ – der nun bereits seit drei Monaten unbeantwortet blieb. Sollte es neue Erkenntnisse in der Sache geben, so halte ich euch auf dem Laufenden.

Advertisements

From → Texte

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: