Skip to content

Opfer in Gera

17. Dezember 2015

Es muss der OTZ wohl übel aufgestoßen sein, dass ich ihre Etikettenfechterei an konkreten Beispielen von Falschbehauptungen öffentlich auseinandergenommen habe. Anders lässt sich wohl kaum der Stil erklären, in dem nun auch wieder mal über mich hergezogen wurde:

http://gera.otz.de/web/gera/startseite/detail/-/specific/Vergewaltigungsmaerchen-im-Umfeld-von-Wir-lieben-Gera-Wie-mit-Geruechten-Politi-391220016

Fakt ist: Mir wurde glaubhaft von der Vergewaltigung – über die ich zur Demo am 10.10.2015 in Gera sprach – berichtet. Um dennoch sicher zu gehen, nahm ich so weit es ging zu den Quellen der Information zurückgehend Kontakt auf. Inzwischen erfuhr ich auch, dass ein Freund einer gemeinsamen Bekannten (nicht die im Zeitungsartikel erwähnte Unternehmerin) ihr die Aussage der Frau eines Polizisten schilderte, deren Mann ebenfalls über eine Vergewaltigung in Gera vor etwa zwei Monaten durch Zuwanderer berichtete. Welchen Grund hätte dieser Mann, der meines Wissens politisch überhaupt nicht aktiv ist, sich die Sache nur auszudenken?

Zu keinem Zeitpunkt habe ich behauptet, dass die mir namentlich benannte Frauenärztin Mitarbeiterin des Waldklinikums ist. Aufgrund der ärztlichen Schweigepflicht ist aber nicht davon auszugehen, dass sie einem – noch dazu ihr Fremden – die Identität des Opfer preisgibt. So forderte ich meine Informantin dazu auf, ihre Freundin zu ermutigen dazu beizutragen, dass das Opfer selbst sich entweder bei mir meldet oder aber die zugezogene Ärztin von ihrer Schweigepflicht entbindet.

Da mir durch die Berichterstattung des MDR bekannt war, dass beispielsweise die Polizei in Nordhausen über kriminelle Vorkommnisse durch Einwanderer zur Verschwiegenheit verpflichtet wurde, erübrigt sich auch eine Anfrage – gerade meinerseits – den Dienststellen gegenüber. Es ist von Seiten des OTZ-Redakteuers geradezu lächerlich mir die nicht getätigte Nachfrage vorzuhalten.

An dieser Stelle möchte ich die OTZ aber mal an einen ihrer eigenen Beiträge erinnern: http://gera.otz.de/web/gera/startseite/detail/-/specific/Frau-in-Gera-sexuell-belaestigt-Die-Polizei-sucht-Zeugen-953919395 Zitat daraus: „Bei den vier Männern soll es sich nach Auskunft der Polizei um vier Heimbewohnern der Erstaufnahmestelle Gera-Ernsee handeln.“ Hier blieb es – die Frau lief davon – bei sexueller Belästigung. Andere hatten vielleicht nicht so viel „Glück“.

Fakt ist auch, dass ich selbst mit der Mutter einer Vierzehnjährigen sprach, die durch mehrere Personen südländischer Herkunft in einem Schwimmbad sexuell belästigt wurde und tags zuvor mit der Mutter einer erst Dreizehnjährigen, die in einem Geschäft von Ausländern angegraben wurde. Da dies jeweils im öffentlichem Raum geschah, ist Gott sei Dank nichts Schlimmeres passiert.

Während ich gerade an diesem Rundbrief schrieb, rief mich der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma an, der erfahren hat, dass es in der Erstaufnahmestelle im ehemaligen Wismutkrankenhaus Gera bereits ein Todesopfer durch tätliche Auseinandersetzungen zwischen den Bewohnern gab. Seinen Angaben zufolge soll einem Mann so auf den Brustkorb eingetreten worden sein, dass dieser schließlich verstarb. Als Todesursache gab der zugezogene Arzt jedoch Herzinfarkt mit Todesfolge an. Der Sache könnte nun die OTZ mal nachgehen – ich bin gespannt, ob man je etwas davon hören wird. Aber die berichten ja noch nicht mal darüber, dass die BRD Zitate ihres eigenen Bundespräsidenten angeklagt hat, dabei könnte ich ihnen problemlos die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft Gera weiterleiten. Auf meiner Seite https://donnerruf.wordpress.com berichtete ich bereits vor etwa einem Monat darüber und in meinem Verteiler ist die Presse sowieso.

Beim ZDF wurde übrigens auch etwas wegzensiert – man kann sich denken warum:

Zum Nachdenken noch dieses Lied: http://www.witzlebenblog.org/?p=2596

Mit besten Grüßen aus Ronneburg, Euer Christian Bärthel

Advertisements

From → Texte

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: