Skip to content

Reformationstermine

10. März 2017

Im 500. Jahr seit Martin Luthers Thesenanschlag in Wittenberg gibt es eine Unmenge Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum, von denen für mich – und ggf. auch einige von euch – folgende Termine interessant sind:

– Donnerstag, 23.03.2017 „Neue“ Reformation – ein offener Gemeindeabend mit Ulrich Parzany 19:30 Uhr St. Nikolaikirche in 08258 Markneukirchen, zuvor ab 16 Uhr findet im Gemeindesaal (Alte Kirchstraße 2) ein Leiterseminar statt.

Weitere Informationen dazu sind hier zu finden: http://www.bekenntnisinitiative.de/images/audio/Flyer_UP_Mkn_2017.pdf

Eingeladen wurde ich mittels Rundbrief vom Netzwerk Bibel und Bekenntnis, dem ich ja im letzten Jahr beigetreten bin – siehe: https://www.bibelundbekenntnis.de/

– Freitag, 31.03. bis Sonntag, 02.04.2017 Knüll-Forum „Martin Luther – ein deutscher Revolutionär!?“ Das ausführliche Programm und Anmeldeformular findet ihr hier: http://www.meinolfschoenborn.com/assets/lady-neu.pdf

– Donnerstag, 13.04.2017 bis Montag, 17.04.2017 Osterkonferenz „500 Jahre Reformation“ – veranstaltet von den Geschwistern im Missionswerk Mitternachtsruf, Ringwiesenstraße 15, CH-8600 Dübendorf (Schweiz) – das genaue Programm und dann jeweils die Direktübertragung ist hier zu sehen: http://osterkonferenz.mnr.ch/

– Sonntag, 30.04.2017 St. Bartholomäikirche Altenburg 10 Uhr Sonntagsrede „Spalatin spricht“ – Referent: Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow – verbunden mit der Eröffnung der Ausstellung „Georg Spalatin – Freiheit und Glauben“

Hoffe, dass er die Kanzel nicht für so einen Unfug missbraucht, wie er ihn kürzlich über das Kreuz abgelassen hat – siehe: http://www.journalistenwatch.com/2017/03/08/bodo-ramelow-christliche-kreuze-sind-wie-hakenkreuze-und-ku-klux-clan/

– In der Zeit vom Mittwoch, 24.05. bis Sonntag, 28.05.2017, wo auch die Kirchentage in Berlin und Wittenberg stattfinden, plane ich in der Lutherstadt Wittenberg eine Kundgebung unter freiem Himmel unter dem Motto: „500 Jahre Reformation – zurück zur biblischen Ordnung!“ mit Predigten, Gesang, Gebet, Infotisch und offenem Mikrofon.

An einem oder auch mehreren Tagen können wir dann für einige Stunden Präsenz zeigen. Neben mir sind weitere Brüder im Predigtdienst zur Bezeugung ihres biblischen Glaubens willkommen, ebenso Musiker und auch all jene Menschen, die gern ein Zeugnis geben möchten. Natürlich wird es – wie schon in Dresden – möglich sein, verschiedenes Material an Passanten weiterzugeben, dafür trägt dann jeder selbst die Verantwortung.

Den genauen Ort und die Zeiten teile ich nach der Vor-Ort-Anmeldung natürlich noch mit. Wer sich einbringen möchte, kann mir gern seine Vorstellungen mitteilen – und um so mehr Mitstreiter sich beteiligen, um so länger können wir dort dann was bewirken.

Über 036602-34954 bzw. 0174-8772773 bin ich natürlich auch telefonisch erreichbar.

Mit Römer 10: 14 – 17 „Wie sollen sie aber den anrufen, an den sie nicht glauben? Wie sollen sie aber an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie aber hören ohne Prediger? Wie sollen sie aber predigen, wenn sie nicht gesandt werden? Wie denn geschrieben steht (Jesaja 52,7): »Wie lieblich sind die Füße der Freudenboten, die das Gute verkündigen!« Aber nicht alle sind dem Evangelium gehorsam. Denn Jesaja spricht (Jesaja 53,1): »Herr, wer glaubt unserm Predigen?« So kommt der Glaube aus der Predigt, das Predigen aber durch das Wort Christi.“ die herzlichsten Grüße und Segenswünsche, Euer Christian aus Ronneburg/Thüringen

Advertisements

From → Texte

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: